Sie sind hier: Vereine >> FFW Rechtmehring >> Weihe des Fahrzeuges

Fahrzeugweihe unseres

LF20/16 Iveco Magirus Alu Fire 3

 

HDR Aufname Franz Kitzeder

        HDR Aufname

Hochmoderne Technik für Rechtmehringer Feuerwehr

Rechtmehring - Ganz stolz präsentierten die Floriansjünger der Feuerwehr Rechtmehring allen Interessierten ihr hochmodernes Einsatzfahrzeug LF 20/16.

Ein stattlicher Kirchenzug, unter zahlreicher Beteiligung der Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen sowie den Nachbarfeuerwehren von Albaching, Allmannsau, Haag, Maitenbeth und Schleefeld, begleitet von der Blaskapelle Blechblos'n Rechtmehring, zog zur Pfarrkirche. Dort wurde ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Feuerwehrkameraden gefeiert.Pfarrer Marek Kalinka gab dann vor dem Feuerwehrhaus dem neuen Fahrzeug den kirchlichen Segen. Er wünschte der Feuerwehr damit allzeit unfallfreie Einsätze.

Bürgermeister Sebastian Linner, der auch Vorsitzender der Feuerwehr ist, erklärte die Notwendigkeit der Neuanschaffung. Das alte Fahrzeug sei immerhin schon 30 Jahre im Einsatz gewesen. Mit dem neuen Gerät und seiner technischen Top-Ausstattung sei man nun für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Die Finanzierung teilen sich die Gemeinde mit dem Hauptanteil, der Staat und der Feuerwehrverein.

Nachdem der Bürgermeister den Fahrzeugschlüssel an den Kommandanten Helmut Dörrer übergeben hatte, erläuterte dieser, wie man in langen Diskussionsrunden die technischen Forderungen und die finanziellen Möglichkeiten optimal in Einklang bringen konnte. Er bedankte sich für die großzügigen Spenden von Michael Ganslmeier und Anton Meggle. Kreisbrandrat Karl Neulinger, der mit Kreisbrandinspektor Franz Oberpaul und Kreisbrandmeister Herbert Ruter gekommen war, lobte die Anschaffung dieses Fahrzeugs, das mit einem 2000-Liter-Tank für Erstangriffe ausgestattet ist und erklärte, dass im kommenden Alarmierungskonzept die technischen Fähigkeiten einer Wehr Vorrang vor ortsnahen Einsätzen haben werden.

Neulinger nahm dann auch eine Ehrung vor. Josef Schmid erhielt für 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr Rechtmehring das Ehrenkreuz in Gold.

Nach dem offiziellen Teil wurden dann alle Gäste im Feuerwehrhaus mit Speis und Trank von der Feuerwehr bestens bewirtet.

Bericht Quelle: OVB - online

 

Weitere Fotos:

 

Search Tags