Sie sind hier: Pfarrei >> Landjugend (KLJB)
Katholische Landjugendbewegung (KLJB)
Anschrift:
KLJB Rechtmehring
Korbiniansweg 1
83562 Rechtmehring
 

 
Die KLJB Rechtmehring entstand aus dem Burschenverein, der im Jahr 1922 gegründet wurde. Der Burschenverein war aktiv, bis er in Zeiten des Nationalsozialismus verboten wurde. Aus Getreidespenden wurde im Jahre 1923 eine Burschenfahne erworben und eine Fahnenweihe abgehalten. Die Hauptbeschäftigungen des Burschenvereins waren Theaterstücke aufzuführen, Ausflüge zu machen, oder Aktivitäten im Fasching zu organisieren. Nach Kriegsende im Jahr 1950 wurde der Burschenverein wieder gegründet, der wie so viele Vereine mit Geldmangel zu kämpfen hatte. Weitere Tradition war der Faschingsball am Rosenmontag, ein Ernte- und ein Maitanz. Erst 1967 wurden auch weibliche Mitglieder aufgenommen und der Burschenverein durch die KLJB abgelöst. Nach der Fertigstellung des Pfarrheims 1982 erhielt die KLJB einen eigenen Gruppenraum. Die KLJB versucht eine Brücke zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu spannen. Die wöchentlichen Treffen sind zur Zeit am Montag, um verschiedenen Aktivitäten nachzugehen wie z.B. thematische Gruppenstunden gestalten, Osterkerzen basteln und verkaufen, Jugendgebet in Hochhaus, Erntekrone und Erntealtar gestalten, Aktion Rumpelkammer, Glühweinparty, Aktion Minibrot, Nikolausdienst, Faschingsball, Autowaschaktion, verschiedene Tuniere. Die KLJB Rechtmehring hat derzeit die meisten zahlenden Mitglieder mit 90 Personen der Landjugenden im Kreis Mühldorf. Die Landjugend ist durch ihre Eigenschaft als Jugendverband besonders stets auf die neuen Mitglieder angewiesen, um die kirchliche Nachwuchsarbeit lebendig zu gestalten und so auch für künftige Generationen Kirche erlebbar zu machen.
   

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook